skip to Main Content

Das Institut für Septuaginta- und biblische Textforschung veranstaltet regelmäßig Workshops und Tagungen.

 

Aktuell:

Vorankündigung Blockseminar WS 2018/19

Während die vergangenen Kurse des ISBTF sich dem Transkribieren und Edieren Biblischer Handschriften widmeten, soll der Schwerpunkt des kommenden Blockseminares eine vertiefende Einsicht in die klassische und vor allem in die moderne Textkritik geben. Der Titel lautet voraussichtlich:

Von CBGM bis New Philology: Einführung in die moderne Textkritik

Termine: unmittelbar vor der Vorlesungszeit; der genaue Termin wird noch festgelegt.

Lehrende: Marcus Sigismund, Darius Müller

Um Beachtung der Ankündigung im elektronischen KVV der KiHo wird gebeten.


Kommende Tagungen und Workshops

Tagungen:

7. Internationale Septuaginta-Konferenz (org. Septuaginta Deutsch).

Die Septuaginta. Themen – Manuskripte – Wirkungen.

19.-22. Juli 2018

Wuppertal

vorläufiges Programm (Stand: 28.03.2018): hier als pdf

 

Workshops des Arbeitsbereiches „Apk-Edition“:

Wie schon im vergangenen Jahr wird der Arbeitsbereich „Apk-Edition“ auch im WS 2017/2018 und dem folgenden Sommersemester eine Reihe von eintägigen Workshops mit externen Spezialisten und Fachkräften des Instituts organisieren. Nächster Workshop:

 

Workshop „Narrativik visionärer Literatur“

Kirchliche Hochschule Wuppertal/Bethel

Donnerstag, 3.5., 9.15-13.00 Uhr

Inhalte und Referenten:

– Einleitung: Narratologische Aspekte visionären Erzählens (Matías Martínez)

– Narrativik und Textformen der Apokalypse (Martin Karrer)

– Wiedererzählen als religiöse Erneuerung: Autorschaft und Immersion in Clemens Brentanos Das bittere Leiden unsers Herrn Jesu Christi (Matías Martínez)

– Beobachtungen zur narrativen Bearbeitung der Offb bei Laktanz

– Capitula der lateinischen Apk (Martin Karrer/Geigenfeind)

– Schlussdiskussion

 

 

Alle Workshops steht ausdrücklich Studierenden der Kirchlichen Hochschule Wuppertal-Bethel offen.

 

 

Vergangene workshops

Prof. Dr. Thomas Paulsen (Institut für Klassische Philologie; Goethe-Universität Frankfurt a.M.), Thema: „Stilistik und Textkritik am Beispiel von Apk 5 und 6 – Klassisches Griechisch, Koine Griechisch und Abweichungen“

Samuel Gibson (Oxford), Thema: „Greek lectionaries“

PD Dr. Monika E. Müller (Hamburg, Staats- und Universitätsbibliothek. Department for occidental and non-european manuscripts), Thema: „Das Autorenbild des Johannes in griechischen und lateinischen Apokalypsehandschriften des Spätmittelalters. Ikonographie – Funktion – Rezeption“

Markus Lembke (Hamburg/Wuppertal), Thema: „Andreas- und Koinetext der Offenbarung des Johannes – Beobachtungen“

Prof. Dr. Kai Brodersen (Universität Erfurt), Thema: „Das Vokabular der Septuaginta und die Kulturwelt der Übersetzer“

Peter Malik (Cambridge, Tindale House), Thema: „P.Beatty III (P47) and company. The Relevance of Papyri in a Biblical Edition examplified by the Greek text of Revelation in the late-antique Egypt“

Adj.-Prof. Dr. Hans Förster (Universität Wien/ McMaster Divinity), Thema: „ECM: Text, Textkonstitution und Exegese“

Matthias Schulz (Universität Wien) Thema: „Apk-Zitate in koptischen Hymnen“

Prof. Dr. Ulrich Huttner (Universität Siegen), Thema: „Mineralien (und andere Realien) in der Apokalypse. Ihre Aufnahme in die Apk und das Probleme ihrer Wiedergabe in Dokumenten, Editionen und Übersetzungen“

Prof. Dr. Peter v. Möllendorff (Justus-Liebig-Universität Gießen), Thema: „Die Rezeption nichtjüdisch-nichtchristlicher Autoren in der Apk“

Markus Lembke (Hamburg; Mitarbeiter ECMApk), Thema: „Text und Textwert zur Apokalypse – Besonderheiten und Ergebnisse“

Pater Jovan Stanojevic (GraKo Bergische Universität Wuppertal); Thema: „Die Apk in der Antoniades-Edition der orthodoxen Kirche“

 

Vergangene Tagungen

6. Internationale Fachtagung:
Die Septuaginta: Geschichte – Wirkung – Relevanz
Wuppertal, 21.-24. Juli 2016
5. Internationale Septuaginta-Konferenz
Die Septuaginta – Orte und Intentionen
Wuppertal, 24.-27. Juli 2014

 

ECM-Meeting 2013
Vom 24.-27. September 2013 war das ISBTF Gastgeber des regelmäßig stattfindenden Koordinierungstreffens der unterschiedlichen ECM-Projekte und beherbergte ca. 30 international ausgewiesene Textkritiker und Experten der Digital Humanities.

 

Die Septuaginta
Text – Wirkung – Rezeption
Wuppertal, 19. – 22. Juli 2012

Das Programm der vergangenen Tagung finden sie hier.

Tagungsband:
Kraus, Wolfgang/ Kreuzer, Siegfried / Meiser, Martin / Sigismund, Marcus (Hrsg.):
Die Septuaginta – Text, Wirkung, Rezeption
WUNT 325, Tübingen 2014, ISBN 978-3-16-152653-4

 

Textgeschichte und Schriftrezeption im frühen Christentum
(Textual History and the Reception of Scripture in Early Christianity)
28.-29. Okt. 2011

Das Programm finden Sie hier!

 

Der Antiochenische Text der Septuaginta in seiner unterschiedlichen Bezeugung
1.7-2.7.2010 an der Kirchlichen Hochschule Wuppertal/Bethel

Das Programm finden Sie hier

Tagungsband:
Kreuzer, Siegfried / Sigismund, Marcus (Hrsg.):
Der Antiochenische Text der Septuaginta in seiner Bezeugung und seiner Bedeutung
DSI 4, Göttingen 2013, ISBN 978-3-525-53608-7

 

Die Johannesapokalypse – ihr Text und ihre Auslegung
26.-27.11.2010
an der Kirchlichen Hochschule Wuppertal/Bethel

Das Tagungsprogramm finden Sie hier.

 

Internationale Septuaginta-Konferenz
22.-25. Juli 2010
(Tagungsort: Kirchliche Hochschule Wuppertal/Bethel, Standort Wuppertal, Missionsstraße 9a/b, 42285 Wuppertal)

Das Tagungsprogramm finden Sie hier.
Tagungsfotos finden Sie hier.

Tagungsband:
Kreuzer, Siegfried / Meiser, Martin / Sigismund, Marcus (Hrsg.):
Die Septuaginta – Entstehung, Sprache, Geschichte
WUNT 286, Tübingen 2012, ISBN 978-3-16-151698-6

 

Von der Septuaginta zum Neuen Testament
März 2009

Tagungsband:
Martin Karrer / Siegfried Kreuzer / Marcus Sigismund (Hrsg.)
Von der Septuaginta zum Neuen Testament. Textgeschichtliche Erörterungen
ANTF 43, Berlin 2010, ISBN 978-3-11-024001-6

 

 

Vergangene Workshops

Jan Krans (Universität Amsterdam), Thema: Konjekturen (28.1.2015)

Christian Askeland (Indiana Wesleyan University), Thema: Aus den laufenden Arbeiten der koptischen Apk-Edition (25.2.2015)

Martin Heide (Philipps-Universität Marburg ), Thema: Beobachtungen zur syr. Version der Apk (25.2.2015)

—————————————————

 

Back To Top
×Close search
Suche